top of page
labor.jpg

Stadtlabore

Ein Stadtlabor ist ein kreativer Raum, der darauf ausgerichtet ist, innovative Lösungen für urbane Herausforderungen zu entdecken und zu entwickeln. Es handelt sich um eine experimentelle Umgebung, in der Menschen die Möglichkeit haben, in einem städtischen Kontext zu forschen, Prototypen zu erstellen, zu testen und sogar zu produzieren. Die spezifische Rolle eines Stadtlabors kann variieren, aber generell übernimmt es folgende wichtige Aufgaben:

Erforschung urbaner Probleme:

In Stadtlaboren kommen Forschende, Wissenschaftler:innen und Innovator:innen zusammen, um städtische Herausforderungen zu untersuchen. Sie sammeln Daten und Erkenntnisse, die helfen, die Probleme zu verstehen und mögliche Lösungen zu erarbeiten.

Entwicklung von Prototypen: Das Stadtlabor bietet Raum, um neue Lösungsansätze zu prototypisieren, zu testen und in kleinerem Rahmen zu produzieren, bevor sie breiter umgesetzt werden. Dies beinhaltet die Entwicklung von Produkten, Dienstleistungen oder Technologien, die städtische Probleme adressieren.

Kooperation und Zusammenarbeit:

Die Stadtlabore fördert die Zusammenarbeit zwischen unterschiedlichen Akteur:innen, wie Forschenden, Stadtplaner:innen, Behördenvertreter:innen, Unternehmen und Bürger:innen. Durch diesen Austausch können Lösungen geschaffen werden, die der gesamten Gemeinschaft zugutekommen.

Förderung von Innovation:

Die Stadtlabore unterstützt Innovationen, indem es eine Umgebung schafft, in der neue Ideen, Technologien und Konzepte entwickelt werden können. Hier können Innovationen auf ihre Tauglichkeit geprüft werden, um festzustellen, ob sie für den breiteren Einsatz in der Stadt geeignet sind.

Verbesserung der Lebensqualität:

Die Stadtlabore Chemnitz, vorgesehen in der Kulturstrategie Chemnitz 2030, bestehen aus zahlreichen Einzelmaßnahmen, die auf den öffentlichen Raum abzielen, darunter niederschwellige und temporäre Aktionen mit Symbolcharakter. In den Stadtlaboren Chemnitz finden neue Begegnungen zwischen den Einwohnerund der ‚Stadt‘ statt, es werden ungewohnte Nutzungsweisen und Erfahrungen im öffentlichen Raum sowie in städtischen Institutionen oder Unternehmen ausprobiert. In den Stadtlaboren werden Bürgerkompetenzen erlebbar und produktiv gemacht, das Zugehörigkeits- und Verantwortungsbewusstsein gestärkt. Kulinarische Initiativen wie Stadtgärten, Essbare Stadt, Street Food, Restaurant Day und Food Sharing, oder gemeinschaftlich genutzte Räume und Ressourcen wie Maker Spaces, Co-Working, Hackathons und Fablabs geben Impulse für experimentelles und nachhaltiges Handeln.

Stadtlabore der Kreativachse

KA_Holzwerkstatt-4.jpg

Holzwerkstatt

Einfach mal die Fräse halten

Die Demokratisierung des Möbelbaus

z13.jpg

Experimentier-küche

Koch- und Organisationtalent entdecken

Gastronomie - Traum oder Alptraum, finde es raus

glocke.jpg

Zur Glocke DIY

Schillen am Chillerplatz

Der entspannte Treffpunkt für Gemeinnütziges und Kulturelles in der ehemals angesagten DDR Goldbroilerbar

bottom of page